Qualität fürs Auto.

 

Nach über 3 Jahren hat mein 2,99€-Ladegerät seine letzte Stromladung verteilt.

Mit 2 x 2.1A war er für damalige Verhältnisse gut dimensioniert, einziges Manko war die Stromverteilung: Der zweite USB-Port wird nur mit Strom versorgt, wenn im ersten Port auch mindestens ein Kabel steckt.
Der „mumbi Mini KFZ USB Adapter“ kostet heute 6,99€ bei Amazon und hat für seinen Preis gute Dienste geleistet.

Das Aukey-Ladegerät hat ebenfalls wieder 2 Ports, diese bekommen aber beide separat Strom und sollte hier ein Port kaputt gehen, könnte noch immer der zweite Port genutzt werden.

Für 12,99€ habe ich mir daher das AUKEY Quick Charge 3.0 Kfz Ladegerät gekauft. Zwei Ports waren für mich eine wichtige Voraussetzung, auch die Quick Charge Technologie sollte an Board sein, um die Top-Smartphones, die diesen Standard unterstützen, bestmöglich mit Strom versorgen zu können.
Für einen Euro weniger wäre auch ein Ladegerät erhältlich gewesen, dass dann nur einen Port mit 3.0-Standard unterstützt und ein „normalen“ Port. Aber die Investition des zusätzlichen Euros schien mir sinnvoll.

Zwar unterstützt das Samsung Galaxy S7 Edge nur den 2.0-Standard, aber das Ladegerät soll ja durchaus ein paar Jahre halten und dann wird auch die dann etablierte und etwas schnellere 3.0-Variante Einzug in die Oberklasse von Samsung finden.

Zum Lieferumfang gehört ein 1m langes Micro-USB-Kabel, das zunächst gut verarbeitet scheint, allerdings sonst keine Besonderheiten mitbringt.

Zusätzlich zu einer Garantieverlängerung auf 24 Monate (Standard sind 18) bietet die kostenlose Registrierung beim Hersteller die Möglichkeit, zukünftig an kostenlosen Produkttests des Herstellers teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.